Unternehmensnetzwerk

Jun 3, 2015

Globale Produktion eines Weltmarktführers

Hagenberg/Österreich, 18. Mai 2015 – Die Produktion der Zukunft ist vernetzt und vollautomatisiert. Alle Beteiligten – Menschen wie Maschinen – kommunizieren miteinander. Für den effizienten Betrieb der globalen Produktion bedarf es eines schlanken, aber weitestgehend vollautomatischen Datenmanagements. Einer der Erfolgsfaktoren besteht darin, das enorme Datenaufkommen der Produktion für die laufende und konsequente Optimierung des Produktionsprozesses auszuschöpfen.

„Wettbewerbsvorteile verschafft man sich durch innovative und leistungsfähige Produkte, aber ebenso durch eine innovative und leistungsfähige Fertigung“, so Harald Preiner, Head of Manufacturing Technics bei ThyssenKrupp Presta AG. „Es bleibt eine Daueraufgabe, die Fertigungsprozesse noch besser zu beherrschen. So lassen sich Produktivitätssteigerungen erzielen, die bei gleichbleibender Qualität Kostensenkungen mit sich bringen.“

„In der seit fast 20 Jahren bestehenden Partnerschaft haben wir es fertig gebracht, dass jeder in seinem Bereich zu den Innovationsführern zählt“, freut sich Alexander Meisinger, bei STIWA für den Software-Vertrieb und die Betreuung von ThyssenKrupp Presta verantwortlich. „Die Manufacturing Software der STIWA Group trägt durch die automatisierte Erfassung, Verknüpfung, Visualisierung und Analyse von Prozessinformation wesentlich zum automatisierten Datenmanagement sowie zur laufenden Optimierung der globalen Fertigung bei ThyssenKrupp Presta bei.“

„Durch Einsatz der STIWA Lösungen ließen sich die Anlaufzeiten bis zur Erreichung der Zielgrößen der Anlagen um 15 – 20 % verkürzen, gleichzeitig konnten wir unsere Gesamtanlageneffizienz (OEE) um durchschnittlich 10 % steigern“, fasst Harald Preiner, ThyssenKrupp Presta AG, die Zusammenarbeit in Zahlen zusammen. „Durch konsequente Ausrichtung der Prozesse auf Industrie 4.0 sorgen wir gemeinsam  mit STIWA für weitere Optimierungen. Eine adaptive Fertigung durch selbstlernende Prozesse sind da ein wichtiger Schritt.“

„Mit unserer Shop Floor-IT verdichten wir mithilfe der STIWA Lösungen schon lange Fertigungsdaten zu nützlichen Informationen“, bringt David Kasprzak, Teamleader Production-IT Manufacturing Technics bei ThyssenKrupp Presta AG den aktuellen Stand auf den Punkt. Die Nutzung der Daten geht weit über Dokumentation und Nachweispflichten hinaus. Die systematische Optimierung der Prozesse, die das Unternehmen bereits seit Jahren betreibt, wäre ohne Analysen und statistische Auswertungen undenkbar.

„Noch ist nicht alles geplant, aber eines ist heute schon fix: Die STIWA Group wird ein strategischer Partner für Automations- und Fertigungssoftware bleiben“, so der Ausblick von Harald Preiner, ThyssenKrupp Presta AG, auf die Weiterentwicklung der Fertigung bei ThyssenKrupp Presta.

STIWA Automation – ein Unternehmen der STIWA Group
Die STIWA Group ist ein erfahrener Partner im Bereich Produkt- und Hochleistungsautomation mit rund 1.300 MitarbeiterInnen. Neben dem Kerngeschäft der Hochleistungsautomation zählen die Produkt- und Softwareentwicklung für Fertigungsautomation, Zulieferproduktion von hochwertigen Metall- und Kunststoffbaugruppen, energieeffiziente Gebäudetechnik und Laborautomation zu den Kernkompetenzen der Gruppe. www.stiwa.com

ThyssenKrupp Presta AG
ThyssenKrupp Presta AG gehört zu den weltweit erfolgreichsten Herstellern von Lenksystemen und ist Technologieführer auf dem Gebiet der Massivumformung. An zwölf Fertigungsstandorten werden auf rund 1.100 Produktionsanlagen Komponenten gefertigt. Durch die hochautomatisierte Produktion mit interner Fertigungstechnologie, werden selbst in Hochlohnländern Kostenvorteile erzielt.TK Presta beschäftigt über 7.000 MitarbeiterInnen weltweit. www.thyssenkrupp-presta.com

Unternehmensnetzwerk Softwarepark Hagenberg
Das Unternehmensnetzwerk Softwarepark Hagenberg ist ein Verein von Unternehmen im Softwarepark Hagenberg mit dem Ziel, diesen als Wirtschaftsstandort zu stärken. Der Softwarepark Hagenberg ist der führende Technologiepark Mitteleuropas im Bereich Software. Sein Erfolg gründet in der Synergie von Forschung, Ausbildung und Wirtschaft. www.softwarepark.at/unternehmensnetzwerk

Bildmaterial (Abdruck frei):
Bild 1:

Alexander Meisinger (Vertrieb Software STIWA Group) und Harald Preiner (Head of Manufacturing Technics bei ThyssenKrupp Presta AG).

Bild 2:

Christoph Primetzhofer (Applikationstechnik STIWA Group) & David Kasprzak (Teamleader Production-IT Manufacturing Technics bei ThyssenKrupp Presta AG).

 

Kontakt (Referenzexemplar erbeten):
Medien und Marketing, STIWA Holding GmbH, Salzburger Straße 52, 4800 Attnang-Puchheim, AUSTRIA, Büroadresse (Office): Softwarepark 37, 4232 Hagenberg, Tel.: +43 7236 3351-9044, christoph.zeller@stiwa.com

 

Tags: PTagSearchFor2015

No Comments

Add a Comment

You must log on to comment.